Post Merger Integration

Aufgabe: Strategie und Kommunikation der internen Umsetzung einer Fusion unterstützen.

Vorgehensweise: Konzeption eines Theaterprojekts, das die gegebene Situation durchleuchtete, anschließende Bearbeitung durch die Top-Führungskräfte und Improvisation der Vorstände.

 

 

 

 

Das Stück begann mit dem Happyend der Genehmigung der Fusion.

 

 

 

Darauf folgte das Planungs- und Entscheidungsdrama der nun anstehenden Umsetzung, das in einer schier unlösbar verflochtenen Tragik endete. 

 

 

Diese Tragik aufzulösen war anschließend die Aufgabe der 80 Top-Führungskräfte in 4 parallel verlaufenden Tagesworkshops, bei denen zugleich je ein Vorstand von ihnen für die Improvisation gebrieft wurde.

 

 

 

Obwohl sie sich vorher nicht abstimmen durften, gelang es den vier Vorständen , bei ihrer Improvisation, die Tragik aufzulösen und zu einem Happyend zurückzufinden.

Das Ergebnis waren Standing Ovations, ausreichend Material und konkrete Entscheidungsgrundlagen für die Nachbereitung, sprich Umsetzung.

 

"Das war mit die beste und konstruktivste Veranstaltung, die ich je erlebt habe."

Ein Vorstandsmitglied